Bagels mit Sesam

Die Bagels sind ein ganz besonderes Schmankerl. Kann man auch in gut sortierten Reformhäusern bekommen, aber selbstgemacht schmeckt eben doppelt gut.

Für dieses Rezept benötigt ihr:

  •  500g Mehl (glutenfrei)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1-2 TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 50g Butter
  • 375 ml Milch (lauwarm)
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eiweiß
  • Sesam (wer möchte: geröstet) zum Bestreuen

 

Exkurs: Flohsamenschalen

Flohsamenschalen kenne ich noch gar nicht so lange. Ich hab den Begriff immer wieder in glutenfreien Rezepten gefunden und mich dann mal auf die Suche gemacht. Seitdem gehört diese Geheimzutat aber fest ins Repertoire. Sie beeinflussen den Teig positiv, will sagen: sie machen, dass auch der glutenfreie Teig schön klebrig bleibt und zusammenhält. Deshalb neige ich dazu, auch lieber ein halbes Löffelchen mehr davon zu verwenden als im Rezept steht 😉 

Wer sich also auch auf die Suche machen möchte: in größeren Reformhäusern oder Apotheken kann man euch bestimmt weiter helfen 🙂

 

Schritt 1

Das Mehl zusammen mit dem Salz und den Flohsamenschalen in eine Schüssel geben und durchmischen.

Schritt 2

Um sicher zu gehen, dass mit der Hefe alles klappt, mache ich gerne einen Vorteig. Geht die Hefe mal nicht auf, hat man dann nicht das „teuere“ glutenfreie Mehl verschwendet.

Für den Vorteig gebe ich einen Teil der lauwarmen Milch in eine Tasse. Dazu kommt der Teelöffel Zucker (damit die Hefe etwas zum „arbeiten“ hat) sowie die Hefe. Diesen Vorteig lässt man nun ca. 10 Min stehen. Sieht dann ungefähr so aus:

Schritt 3

Im nächsten Schritt könnt ihr den Vorteig in die Schüssel zu dem Mehl, dem Salz und den Flohsamenschalen geben. Außerdem kommt der Rest der Milch dazu sowie das Ei und die Butter. Das alles wird dann zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet.

Schritt 4

Jetzt gehts los! Zumindest kommen wir den Bagels etwas näher. Die werden nun nähmlich geformt. Dazu trennt ihr etwas Teig ab, und formt eine Kugel daraus.

Tipp: um die Teigmenge besser überblicken und abschätzen zu können, könnt ihr den gesamten Teig auch erstmal halbieren. Dann wisst ihr, dass aus jeder der Portionen 5-6 Bagels rauskommen sollten.

Genau. Aber zurück zum Thema: die eben geformte Kugel wird nun wieder etwas platt gedrückt, sodass man eine schöne Bagelform erhält. Um nun noch das typische Loch in der Mitte hinzukriegen, könnt ihr mit dem Stiel eines Holzlöffels durch die Kugel durchstechen. Wenn das nicht ganz so hüsch aussieht, bearbeitet ihr die Form dann noch mit den Händen nach (am besten die Finger dazu bemehlen).

IMG_0262

Das Ganze sieht dann ungefähr so aus 🙂 Stück für Stück, Bagel für Bagel könnt ihr so weiter machen. Ich hab mir da „Platz“ gelassen und pro Blech nur sechs Bagel geformt.

Schritt 5

Jetzt dürfen die Bagels ein wenig ausruhen. Im warmen Ofen. Bei 50°C wandern die Bleche in den Ofen, wo die Bagels ca. 20 Minuten gehen. Wenn der Ofen die 50°C hat, könnt ihr ihn auch ausschalten. Die Restwärme sollte ausreichen. Am besten bepinselt ihr die Bagels ab und an mit etwas Wasser oder legt ein feuchtes Geschirrtuch darüber, sonst könnten sie trocken werden und Risse bekommen.

Schritt 6

Bevor die Bagels final gebacken werden, werden sie zunächst kurz gekocht (!!!). Klingt komisch, ist aber so. Dafür einen großen Topf mit Wasser füllen und das Wasser mit den verbleibenden 2 EL Zucker zum Kochen bringen.

Kocht das Wasser, werden die Bagel ins Wasser gelegt. Da ich keinen allzu großen Topf habe, passten in meinen Topf immer drei Bagel gleichzeitig.IMG_0275Nach 1-2 Minuten werden die Bagel umgedreht, und noch einmal 1-2 Minuten von der anderen Seite gekocht. Danach können sie mit einem Schaumlöffel rausgehoben werden und wieder auf das Backblech zurück. So verfahrt ihr, bis alle Bagels „abgekocht“ sind.

Tipp: an dieser Stelle könnt ihr einen Break machen. Da mir 12 Bagel auf einen Schlag zu viel sind, habe ich nur die Hälfte weiter bearbeitet und gebacken. Die andere Hälfte habe ich eingefroren und kann mir somit jederzeit ganz schnell frische Bagels backen.

Schritt 7

Nun verquirlt ihr das Eiweiß und bestreicht die Bagel damit. Danach wird der Sesam über die Bagel gestreut. Natürlich nach Belieben, ich mag Sesam sehr, deshalb war ich damit recht großzügig 😉 .

Schritt 8

Schon fast geschafft! Die Bagels sind fertig vorbereitet und können jetzt gebacken werden. Dazu solltet ihr den Ofen auf 250° C vorheizen. Die Bagels werden dann auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten gebacken. Das kommt natürlich immer auf den Ofen an, deshalb einfach in den letzten Minuten öfter mal einen Blick hinein werfen und die Schätzchen dann gegebenenfalls etwas früher rausholen oder eben länger drin lassen.

Das wars schon 🙂 Am Besten schmecken die Bagels natürlich frisch, man kann sie aber auch gut wieder aufbacken bzw. auftoasten. Viel Spaß beim Nachbacken!

IMG_0342

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s